Publication 5432

Mitterer J. (2015) Wahrheit oder Problemlösung? Welchen Stellenwert hat Wahrheit in der Wissenschaft. In: Kautek W., Neck R. & Schmidinger H. (eds.) Wahrheit in den Wissenschaften. Böhlau, Vienna: 30–45.
Mein Beitrag ist der Versuch, auf leicht verständliche Weise einige Selbstverständlichkeiten etwas schwerer verständlich zu machen. Die These, die ich vertrete, ist einfach: Die wahrheitsorientierte Philosophie, das wahrheitsorientierte Denken, ist nicht mehr als eine Argumentationstechnik, mit deren Hilfe beliebige Auffassungen, Theorien, Hypothesen als wahr-richtig-adäquat gerechtfertigt und gegen Kritik immunisiert werden können. Und sie ist auch eine Argumentationstechnik, mit deren Hilfe beliebige Auffassungen, die wir nicht vertreten, als falsch und irrig kritisiert und diskreditiert werden können. Schlicht ausgedrückt geht es mir auch um eine Banalisierung der Philosophie. Es geht um Transparenz und nicht um Transzendenz. Absicht und Ziel meiner Konstruktionen ist, dass sie von den Vertretern der wahrheitsorientierten Philosophie als Rekonstruktion ihrer eigenen Auffassungen akzeptiert werden. Damit würde diese Argumentationstechnik ihre Wirkung, ihre Überzeugungskraft verlieren.
We will upload a full textversion shortly.

The publication has not yet bookmarked in any reading list

You cannot bookmark this publication into a reading list because you are not member of any
Log in to create one.

There are currently no annotations

To add an annotation you need to log in first

Download statistics

Log in to view the download statistics for this publication
Export bibliographic details as: CF Format · APA · BibTex · EndNote · Harvard · MLA · Nature · RIS · Science